Bahrenfelder Chaussee

Standort: Bahrenfelder Chaussee/Haydnstrasse in Hamburg-Bahrenfeld

Fläche: 45 Eigentumswohnungen, 5.433 m² BGF gesamt

Bauherr: Ditting GmbH & Co KG

Fertigstellung: November 2019

Auf dem Grundstück zwischen der Bahrenfelder Chaussee und der Haydnstraße Ecke Silcherstraße entsteht ein neuer Stadtbaustein in Hamburg Bahrenfeld. Das Gebäudeensemble besteht aus einem siebengeschossigen Baukörper, der als Hochpunkt die Grundstücksspitze markiert, sowie einem fünfgeschossiger Baukörper, der sich an der Südseite zur Haydnstraße auf zwei Geschosse abstaffelt und sich an der Maßstäblichkeit der Nachbarbebauung orientiert. Der Neubau nimmt die Baulinien bzw. Gebäudefluchten an der Haydnstraße und Bahrenfelder Chaussee auf. Aufgrund des schräg verlaufenden Straßenverlaufs der Haydnstraße erhält der Hochpunkt einen verschmälerten West-Giebel, deren skulpturale und dynamische Wirkung durch eine leichte Auskragung des Baukörpers unterstützt wird. Die Gebäude werden von der Haydnstraße über drei Treppenhäuser erschlossen, zudem befindet sich hier die Zufahrt zur Tiefgarage. Die Eingänge sind als zurückgesetzte Nischen ausformuliert. Die Treppenhäuser sind als 2-, 3- und 4-Spänner mit insgesamt 45 Wohnungen aus einem Mix von 2-4-Zimmer-Wohnungen organisiert. Drei Wohnungen – wovon eine als Maisonette organisiert ist - erhalten im Erdgeschoss einen direkten Wohnungszugang.

Die Tiefgarage mit 7 Stellplätzen wird über einen PKW-Aufzug erschlossen. In Untergeschoss befinden sich die Fahrradräume, Technikflächen und die Kellerräume der Wohnungen. Die Fassaden der beiden Gebäudeteile sind mit Ausnahme der Brandwand zur Nachbarbebauung sowie der Loggia-Innenwände als Verblendfassade aus je einem hellen Ziegel als Grundton konzipiert. Verbindendes Element sind fensterhohe Verblendfaschen aus einem dunklen Ziegel, die die Fenster zusammenbinden und akzentuieren. Der dunkle Ziegel wird zudem im Erdgeschoss zur Betonung der Sockelzone und Baukörperauskragung an der Gebäudespitze aufgegriffen. Die Süd- und Ostfassaden werden durch Loggien und Balkone strukturiert. Die Wohnungen im 3., 4. und 6.OG erhalten eine Süd- bzw. Südost orientierte Dachterrasse Die Fassaden sind als Lochfassade mit größtenteils bodentiefen Fenstern in Quarzgrau gestaltet. Die Absturzsicherungen der Fenster-, Balkone und Dachterrassen werden als Harfengeländer im Farbton der Fenster ausgeführt.

Scroll Up